Heiner Sprau Gedächtnisturnier und Krümelrandori

Kämpfen macht Spaß –
Unter diesem Motto nahmen die Judoka der TG04 gleich an 2 Turnieren kurz nacheinander teil.
Als erstes ging es am 17.10.22 nach Speyer: Der JSV Speyer lud die Judoka der TG04 zur 10jährigen
Jubiläumsfeier des Judomaxx mit Heiner Sprau Gedächtnisturnier ein: Rund 60 Kinder mit den
Gürtelfarben weiß, weiß-gelb und gelb (die ersten Anfängerstufen) nahmen an dem Wettkampf  teil.
Viele nahmen zum ersten Mal an einem Wettkampf teil. Auch für Avinash, Mia und Mathilda von der
TG04 war es der erste Wettkampf. Die Aufregung und Anspannung war groß. Ganz cool waren ihre
Vereinskameraden Mira, Fridolin und Noah, die dieses Jahr schon beim Pfalzpokal in Limburgerhof
und der Rheinland Pfalz Mannschaftsmeisterschaft in Ingelheim gekämpft hatten. Alle brannten
darauf, beim Wettkampf zu zeigen, was sie im Training bei Monika Birk und Jana Förtsch gelernt
hatten. Am Ende gab es lauter fröhliche Gesichter, Urkunden und Medaillen für alle und folgende
Platzierungen: Platz 1 für Noah Zimmermann und Mira Degler, Platz 2 für Fridolin Schwaab und
Mathilda Dreyer und Platz 3 für Avinash Herle und Mia Heitz.
2 Wochen später fuhren wir nach Bürstadt zum Krümelrandori. Hier traten ca. 150 Kinder unter 12
Jahren an, um sich miteinander beim fairen Kämpfen zu messen: Nach dem gemeinsamen
Aufwärmen ging´s los: Als erstes war unser Leichtgewicht Meliodas Courtois dran, souverän gewann
er alle 3 Kämpfe in seiner Gewichtsgruppe mit schönen Wurftechniken. Belohnung: Platz 1.
Als nächstes kämpften Mira Degler und Niklas Piehler: Beide konnten ein Unentschieden erreichen
und jeweils den 3. Platz in ihren Gewichtsgruppen. Als letzter Kämpfer in der U10 konnte Noah
Zimmermann seine 2 Kämpfe für sich entscheiden: Platz 1. In der U12 trat schließlich Theo Witt zu
seinem 1. Wettkampf an und freute sich am Ende ebenfalls über Platz1. Stolz auf die gewonnenen 3
Gold- und 2 Bronzemedaillen fuhren unsere Judoka nach einem langen, aber schönen Tag nach
Hause.

Schreibe einen Kommentar